Startseite
Home

 Der 8. Historische Markt in Obermarsberg findet vom 6.-7.9.2014 statt.

11 Jahre “Historischesobermarsberg”, davon 10 Jahre Besucherstatistik mit 350.000 Besuchern und Jahr für Jahr werden es mehr. Vielen Dank

Am östlichen Rand des Sauerlandes, an der Grenze nach Hessen, zum Waldecker Land, an der Grenze zum Warburger Land und an der Grenze zum Paderborner Land erhebt sich ein Berg von ca. 400 m Höhe über N.N., der Eresberg, auf desse Plateau früher die Eresburg stand und heute der Ort Obermarsberg liegt. Schon von Ferne sieht man den wuchtigen Turm einer Kirche, die schon seit über 1200 Jahren dort ihren Platz hat, oft neugebaut, oft umgebaut, aber immer noch an der Stelle, wo einst das Heiligtum der Sachsen stand, die Irminsul. Viele berühmte Männer hat die Eresburg beherbergt. Der Cheruskerfürst Segestes mit seiner Tochter Thusnelda, sein Schwiegersohn der berühmte Arminius, auch Hermann genannt, dessen Denkmal im Teutoburger Wald steht, Karl der Große, der von hier aus das heutige Europa prägte, Papst Leo III., der heilige Sturmius (Apostel des Diemelgaues) und Kaiser Otto I. führen die Liste der Berühmtheiten an, die ihren Fuß auf diesen Berg gesetzt haben. Die Mönche des Benediktinerklosters gaben dem Ort Geistlichkeit und Bildung, der Bergbau Wohlstand.

Seit 1975 ist Obermarsberg ein Ortsteil der Stadt Marsberg, verkehrstechnisch direkt an der Autobahn A44 und an der Eisenbahnlinie Hagen-Kassel gelegen.

Auf dieser Homepage soll die über 1200jährige Geschichte der ehemaligen Stadt dargestellt und über die zahlreichen Aktivitäten berichtet werden, die die Geschichte in Obermarsberg wieder erlebbar machen.

 

Copyright © Eduard Emmerich. Alle Rechte vorbehalten.
2002-2013